Steel Beasts

Aus GameWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Steel Beasts Pro PE
SteelBeastsProPE Front.jpg
Entwickler eSim Games
Version 3.002
Plattformen PC
Genre Panzer-Simulation
Spielmodi Singelplayer
Multiplayer
Media Download, DVD
Steuerung Tastatur, Joystick,
Maus

Steel Beasts (abgekürzt SB) ist eine Panzer-Simulation von eSim Games für Microsoft Windows.

Steel Beasts ist eine Simulation des modernen Gefechts der verbundenen Waffen. Es bietet die Teilnahme am Gefecht von einem einzelnen Gefechtsfahrzeug bis hin zur Bataillonsebene.
Die Simulation ist ein Mix von mehreren Genre die da wären Strategie-, Simulations- und Kriegsspiele mit einem ziemlich komplexen Gameplay.
Szenarien können sowohl im Einzelspielermodus gegen den Computer als auch im Netzwerk oder Internet gegen menschliche Mitspieler gespielt werden. Steel Beasts bietet dem Nutzer nicht nur gepanzerte und ungepanzerte Gefechtsfahrzeuge zur Steuerung an, sondern auch den abgesessenen Kampf zu führen.
Die unterschiedlichen Stärken der Waffensysteme mehrerer Nationen werden detailgetreu dargestellt, so dass der Spieler die Vorzüge und Nachteile der einzelnen Waffensysteme erfährt und lernt, sie zweckmäßig einzusetzen.


Alle Informationen die hier im laufe des Wikis zu finden sind sind Informationen aus dem Offiziellen Steel Beasts Wiki (eng), der eSim Games Homepage, dem allseits bekannten Wikipedia, Clan bzw. Gefechtsverbänden (diese sind in den einzelnen Bereichen erwähnt) sowie unserm eigenem Wissen aus unserer Zeit beim Militär und dem Umgang mit Steel Beasts Pro PE.


Versionen

Steel Beasts gibt es in verschiedenen Versionen:

  • Das ursprüngliche Steel Beasts, auch als Steel Beasts Legacy bekannt, dieses ist nicht mehr in der Produktion.
  • Steel Beasts Professional - Vollversion, nur für militärische Kunden. (in diesem Wiki kein Thema)
  • Steel Beasts Pro Personal - eine in ihrer Funktionalität eingeschränkte Version für den Otto normal Käufer, die auch als Steel Beasts Pro PE bekannt ist und um die es sich hier in diesem Wiki dreht.
  • Steel Beasts 2 ist nach Informationen auf der eSimGames Homepage auf unbestimmte Zeit verschoben worden da man den Focus auf SB Pro legt.

Download

Die Download Links zur aktuellen Version finden sie hier auf der eSim Games Homepage.

Release Notes

Die aktuelle Version ist 3.002 die Release Notes dazu finden sie hier auf der eSim Games Homepage.


Unterschiede

Hier haben wir euch einmal die Unterschiede zwischen der "nur" für Militärkunden Steel Beasts Professional Version und der Steel Beasts Pro Personal Version für den Endkunden aufgeführt.

SB Pro PE SB Professional
Netzwerkfähigkeit bis zu 8 begrenzt nur durch die Hardware
Anpassung möglich (gegen Gebühr) Roter-hacken.jpg
Ausbilder (O/C)Modus Roter-hacken.jpg
Erweiterte Funktionen im AAR Roter-hacken.jpg
Karten import (DTED, Shape-Dateien) Roter-hacken.jpg
Größere Einsatzgebiete Roter-hacken.jpg
Erweiterte Karten Grafiken Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
Erweiterte Hindernisse/ Minenfelder Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
Minefield Optionen Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
Erweitertete Abruffunktionen für Steilfeuer Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
geschobene Stellungen/ Bunker Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
Neue DirectX9 basierte Grafik-Engine Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg
Tanken / Nachschub Roter-hacken.jpg Roter-hacken.jpg


Systemanforderungen

Hier aufgeführt seht ihr die Systemanforderungen von Steel Beasts. Um euch einmal die Entwicklung zwischen den Versionen zu zeigen, haben wir das ältere Steel Beasts Legacy und das aktuelle Steel Beasts Pro Personal aufgeführt.

Bitte beachte, dass Steel Beasts Professional ein USB-Dongle für den Softwareschutz verwendet ein freier USB-Anschluss ist erforderlich. Bitte beachten Sie, dass der CodeMeter-Stick die Lizenz zu Ihrer Software enthält

Steel Beasts Legacy Steel Beasts Pro Personal
CPU 266 MHz Pentium 3 GHz
Speicher 32 MB RAM 4 GB RAM
Grafikk. 2MB SVGA card 1024 MB Nvidia Geforce 5+ Class Directx9
512 MB ATI Radeon 9600+ Directx9
HDD 250 MB 5 GB
OS Microsoft Windows 95 / 98 / ME / 2000 Microsoft Windows XP SP3+ / Vista / 7 / 8
Sonstiges Ein freier USB-Port

Mission

Die Ausführung von Übungs-Szenarien, ob im Netzwerk oder lokal, ist in drei Phasen untergliedert. Die erste ist die Planungsphase, die zweite ist die Durchführungsphase und die dritte Phase ist die Nachbesprechung, auch After Action Review (AAR) genannt.

Planungsphase

Nach dem Starten einer Mission/ eines Szenarios, beginnt die Planungsphase der Simulation. Die Planungsphase ist im Wesentlichen die Phase, wo beide Seiten ihre Idee des Gefechts grafisch erstellen. Mehr dazu sehen Sie hier.

Durchführungsphase

Die Durchführungsphase beginnt, wenn in der Planungsphase der grüne Startknopf (oben rechts im Bildschirm) gedrückt wird. Ab diesem Punkt wird auch die Einsatzzeit mitgestoppt. Während der Durchführungsphase kann der Spieler die Richtschützen-, die Fahrer-, die Kommandanten- und die Außenansicht eines jeden Fahrzeuges benutzen, das unter seinem Befehl steht.
Einige Besatzungspositionen können möglicherweise nicht benutzt werden, da sie entweder nicht modelliert bzw. durch den Szenario-Designer gesperrt wurden. Wo auch immer kein menschlicher Spieler anwesend ist, wird die Simulation mit einem computergesteuerten Besatzungsmitglied einspringen. Mehr dazu sehen Sie hier.

AAR

Sobald der Spieler das Szenario beendet, oder das Szenario automatisch endet (z. B. alle eigenen Kräfte wurden vernichtet, die maximale Einsatzdauer wurde überschritten), ist die Durchführungsphase vorbei und die Nachbesprechung kann beginnen. Mehr dazu sehen Sie hier.


Singleplayer

Steel Beasts hat auch ein Singleplayer Modus nur wird dieser selten genutzt von daher sind wir der Meinung es reicht wenn wir ihnen sagen es ist ähnlich wie der Multiplayer nur das sie alles alleine machen müssen. Stellen sie sich nun vor das sie eine Mission auf Kompanieebene fahren das wären im günstigsten Fall ca. 3 Züge a 3-4 Gefechtsfahrzeuge + 1 Halbzug Aufklärer 2 Fahrzeuge + Versorgung ca. 3-5 Fahrzeuge + die Steilfeuerkomponente. Für einen geübten Nutzer der Simulation ggf. kein großes Problem aber auch hier kommt dann noch die Gefechtsart dazu, sie sehen also umso länger der Text jetzt hier wird um so mehr müssen Sie tun. Wenn sie sich das Wiki hier aufmerksam ansehen dann werden Sie merken was ich meine, aber eines noch vorweg wenn sie mit dem Gedanken spielen Szenarien zu schreiben dann war das noch längst nicht alles was sie wissen müssen.


Multiplayer

Ein Multiplayerspiel ist ähnlich einem Einzelspiel. Der Unterschied ist, dass mehrere Positionen im Kampfpanzer, bzw. im Kampfverband von menschlichen Teilnehmern besetzt werden können. Jedes Szenario, das im Singleplayer verfügbar ist, lässt sich auch im Multiplayer spielen, solange es mindestens einen vom Teilnehmer steuerbares Gefechtsfahrzeug enthält. Im Gefecht ist es jedem Teilnehmer möglich, alle Positionen in einem unbesetztem Gefechtsfahrzeug auf ihrer Seite zu übernehmen. Abhängig vom Szenario und wie die Teilnehmer ihre Positionen bzw. Seite wählen, ist es möglich Szenarien zusammen im Coop-Modus oder gegeneinander im H2H-Modus zu spielen. Je nach Fahrzeug ist es möglich, dass sich bis zu drei Teilnehmern gleichzeitig auf einem Gefechtsfahrzeug befinden. Einer von ihnen ist der Kommandant, der oder die anderen, Richtschütze bzw. Fahrer.

Netzwerksitzungen

Normalerweise wird Steel Beasts Pro PE im lokalen Netzwerk (LAN) zu Trainingszwecken gespielt. In diesem Falle eröffnet der vorher defenierte Host ein Spiel und die Teilnehmer treten diesem bei. Hier sind keine weiteren Konfigurationen notwendig.
Um an einem Multiplayerspiel über das Internet teilnehmen zu können, muss sichergestellt sein, dass folgende Ports in Ihrer Firewall bzw. Ihrem Router geöffnet sind:

  • Port 2300-2400 Protokoll TCP
  • Port 2300-2400 Protokoll UDP
  • Port 47624 Protokoll UDP

Wenn eine Beschreibung gefordert wird kann diese frei vergeben werden.
Desweiteren müssen die Teilnehmer, die an einem Spiel teilnehmen möchten die IP-Adresse des Host/ Server kennen.
Als Anlaufstelle im Internet hat sich die englischsprachige Webseite http://portforward.com/routers.htm als nützlich erwiesen.

Leihlizenz

Wenn sie den Artikel Demo schon gelesen haben können sie sich hier jede weitere Zeile sparen da die Lizenzausleihe genau so funktioniert nur das sie hier nicht an einem Server von SB.com hängen sondern auf den Guten Willen von dem der ihnen die Lizenz bereit stellt.Wenn jedoch sie eine Lizenz an jemanden verleihen wollen dann sollten sie schon weiter lesen. Ein CodeMeter USB-Stick kann eine primäre und bis zu sieben sekundäre Lizenzen besitzen, somit kann ein Stick das Maximum an Teilnehmern hosten die mit der SB Pro PE - Version möglich sind.
Was müssen sie jetzt also tun das gleiche wie hier nur das sie bei dem 3-ten Bild den Haken bei "Starte als Server" setzen und dann "Apply" drücken. Natürlich sollten sie den anderen Teilnehmern noch ihre Internet IP (IPv6) mitteilen damit sie sich mit ihnen verbinden können. Bei einem LAN Netzwerk brauchen sie nichts weitertun.


Fahrzeuge

Hier finden Sie eine kleine Datenbank mit Gefechtsfahrzeugen und Fahrezeugen aus Steel Beasts.

Alle FahrzeugeKampfpanzerSchützenpanzerRadpanzerVersorgungsfahrzeugeHubschrauberSonstige Fahrzeuge

Infantrie

Infantrie

Sonstige Waffen

Sonstige Waffen